Verband der Sportjournalisten
Berlin-Brandenburg

Verband

Goldenes Band

Veranstal-tungen

Jour Fixe Rundbriefe

Archiv

Impressum
Kontakt

Links

Letzte Aktualisierung: 17.12.2014

Rundbrief Dezember 2014

hier weiterlesen

VDSBB-Mitgliederversammlung am 4.12.

Der Verband der Sportjournalisten Berlin-Brandenburg versucht, eine zeitgemäße Verbandsarbeit voranzutreiben, ohne lieb gewonnene Traditionen verblassen zu lassen. So wurde  über die Neuausrichtung des Goldenen Bandes diskutiert, der ältesten Sportauszeichnung Deutschlands. Eine Mitgliederumfrage zur Fortsetzung ergab, dass Unterstützer und Gegner nahezu gleichauf liegen. Der Vorstand des VDSBB sprach sich einstimmig für eine Profilschärfung des Goldenen Bandes aus: künftig sollen weniger die Spitzenleistungen der Sportler im Mittelpunkt stehen, sondern ihr soziales und gesellschaftspolitisches Wirken. Für eine Auswahl der Preisträger soll ein Kuratorium zusammen mit den Verbandsmitgliedern geeignete Kandidaten finden. Zugesagt für das Kuratorium haben unter anderem Bahnrad-Ikone Robert Bartko, der Sportsoziologe Karl-Heinrich Bette und Friedhelm Julius Beucher, Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes. Um die Veranstaltungskosten für den VDSBB gering zu halten, soll eine Agentur Sponsoren kontaktieren. Voraussetzung für die Neuausrichtung des Goldenen Bandes ist eine Satzungsänderung auf der nächsten Mitgliederversammlung im April. Ziel für die Premierenveranstaltung ist der Herbst 2015. Neben der Sportler-Ehrung möchte der VDSBB dann ein berufsorientiertes Forum organisieren. Und die Frage diskutieren: Wie können sich Sportjournalisten intensiver an gesellschaftlichen Debatten beteiligen?

Ronny Blaschke

18, 20...
Weihnachtsgans

Am 11. Dezember  wurden wieder die Karten gemischt. Beim traditionellen Weihnachtsskat des VDS BB freuten sich 18 Mitglieder besonders über die Teilnahme von "Micky" Weise und der Beifall wollte nicht enden, als der Ehrenpräsident nach insgsamt 42 Spielen mit stolzen 1.737 Punkten den von Otto Höhne gestifteten Pokal und die obligatorische Weihnachtsgans entgegennahm. Mit furiosen 1.244 Punkten in der zweiten Runde  landete die Aufholjagd von Axel Blüchert mit insgeamt 1.650 Punkten auf Platz zwei vor Eckhard Galley, der mit 1.455 Punkten Dritter wurde. Und wo blieb der Vorstand?  Beisitzer  Strefan Frase erreichte mit 1.379 Punkten immerhin Platz vier, während  der 1. Vorsitzende Hanns Ostermann  und Schatzmeister Lutz Grotehusmann abgeschlagen auf den Rängen 13 und 14 einliefen. Aber wie heißt es so schön: "Dabeisein ist alles".
Lutz Grotehusman

VDS-Ehrenpräsidetn "Micky" Weise - der VDSBB-Skat-König 2014

Foto: Regina Hoffmann-Schon


 


Wolfgang Hartwig (rechts) im intensiven Gespräch mit Jürgen Holz

 

Wolfgang Hartwig,

ein Nestor des Sportjournalismus in der ehemaligen DDR, feiert seinen

85. Geburtstag

Lesen Sie hier bitte die Laudatio



Fotos: Regina Hoffmann-Schon


Verdiente Anerkennung durch VDSBB-Vorsitzenden Hanns Ostermann

53. Jour Fixe zum Thema:
Volleyball in Berlin und Brandenburg

 

bitte hier weiterlesen


52. Jour Fixe  des Verbandes der Sportjournalisten Berlin-Brandenburg (VDSBB) am 1.9.2014 mit dem Thema

Leit-Medium oder Leid-Medium?

Die Fußball-Berichterstattung im deutschen Fernsehen

Foto: Regina Hoffmann-Schon

Im Podium hatten Platz genommen (v.r.):

Karl-Heinrich Bette: Professor für Sportsoziologe an der Technischen Universität Darmstadt
Andreas Neuendorf, ehemaliger Bundesligaprofi (u.a. bei Hertha BSC)
Lorenz Caffier (CDU), Innen- und Sportminister von Mecklenburg-Vorpommern
Stephan Gollnick: Sky, verantwortlich für Internationalen Fußball
Steffen Simon: Sportchef des WDR und Leiter der ARD-Sportschau
Hanns Ostermann, Deutschlandradio Kultur, 1. Vorsitzender des VDSBB als Moderator.

hier eine Betrachtung von Ronny Blaschke